Die zweite Pubertät

…kommt bei den meisten wohl mit 30, laut dem www. Männer sagen, die kommt mit 50, wenn die Frauen ver- und die Männer erblühen. Pfff, darauf komme ich also in 30 Jahren zurück.
Meine erste Pubertät war, denke ich, auszuhalten. Ich habe nur wenig Mist gebaut, nichts wofür mich die Polizei nach Hause gebracht hat. Nachtrag: Ich habe mich nicht erwischen lassen. Meine Mutter hatte viele mehr Ruhe vor mir als Ärger mit mir. Mein erstes Tattoo im Alter von 14 Jahren hat sie bis heute nicht bemerkt.
In meinem Zimmer hingen lebensgroße Bravo-Stars, mit den Mädels haben wir den gesamten Bus unterhalten und ja, jeder Witz war nach 1,5 Stunden immer noch zum Schreien. Nicht zum Lachen, zum SCHREIEN!
In einem Jahr lernte ich 3 Mal die Liebe des Lebens kennen und natürlich habe ich nicht eine dieser Trennungen überlebt.
Und heute?
Ich bin 24 und glaube, ich stecke gerade wieder in so einer „Findungsphase“. Alles was ich heute tue oder gestern mochte, stelle ich gleich wieder in Frage. Ich bin sehr wechselhaft, muss mich sehr zwingen, manchmal am „Ball zu bleiben“.
Leider wirkt sich das auf alle Lebensbereiche aus, was es auch ein wenig anstrengend macht. Den Kleiderschrank habe ich ausgemistet, frage mich aktuell, ob ich meinen Stil gefunden habe, ob ich meinen Stil definieren kann. Zum Glück habe ich mir grad selbst ein Shoppingverbot verhangen, die letzten Wochen schützten mich so sicher vor einigen Fehlkäufen. So habe ich mir einen Rock bestellt, der erst ein paar Wochen im virtuellen Warenkorb lag bis ich mir absolut sicher war, den würde ich gern 3 mal im Monat tragen. Rock ist toll, aber zu groß *Augen verdreh*.
Weiter gehts mit meinem Job. Ich möchte mich unbedingt weiterentwickeln, um in ein paar Jahren anders mein Geld zu verdienen. Möglichkeiten gibt es ja zu Genüge, aber treffe ich gerade wirklich die richtige Entscheidung? Mache ich einen Fehler? Hab ich da in 4 Jahren noch Lust drauf?
Haare braun oder blond? Kurz oder lang?
Male ich mir jeden Tag eine Fassade ins Gesicht, Augenbrauen mit einer Schablone, um dazuzugehören oder ist es mir wichtiger, dass der Kerl, der neben mir aufwacht, nicht ins Koma fällt vor Schrecken? Hau ich meine Kohle für jeden Müll raus oder lebe ich minimalistischer, also bewusster?

Ich glaube heute noch, die Welt verändern zu können. Glaube, dass an Heilig Abend alle 30 meiner Familienmitglieder an einem Tisch sitzen werden. (Nicht mal 3!) Meine Chefin ist auch heute noch Schuld an meinen schlechten Leistungen. Manchmal gehe ich mit dreckigen Schuhen ins Büro und es geht mir völlig an meinem Hinterteil vorbei. Entweder ist das meine Rebellion oder meine gesunde Scheißegalhaltung.
Ich bin bis heute nicht angekommen bei „Daran kann man ohnehin nichts ändern“. Ich rebelliere immer noch gegen die Ungerechtigkeit, sage dir, dass ich dich blöd finde, anstatt es runterzuschlucken. Meinen jugendlichen Mut habe ich behalten und ich wünsche mir, dass dieser noch ewig besteht. Man sagt schließlich nicht umsonst „Früher war alles besser“, oder meint ihr damit die Zeit im Kindergarten? Ich persönlich kann mich an diese nicht mehr erinnern.
„Früher“ ist für mich die Zeit des Mutes und der Hormone.

14 Kommentare zu „Die zweite Pubertät

  1. Hi, wenn man auf Deinen Gravatar klickt, so führt das ins Leere (Der Blog ist nicht mehr erreichbar oder wurde vom Nutzer deaktiviert.) Wenn Du es ändern möchtest, in den Einstellungen den Namen korrigieren. lg Olaf

    Liken

      1. Wenn Du den Namen Deines Blogs zwischendurch geändert hattest musst Du es in den Einstellungen auch tun. Am Smartphone geht es nicht unbedingt, am Rechner sicher. Wenn Du den genauen Ort wissen möchtest, kann ich Dir ihn morgen gerne schreiben. 🙋

        Liken

      2. Eigentlich? 😊 Bei mir erscheinen zwei Versionen, „Sonntagslauneblog0709….“ und „Sonntagslaune.wordpress….“ Ich mache es morgen gerne, ist ganz leicht, aber auswendig weiß ich immer noch nicht, da ich es fast nie brauche… 🙈

        Liken

      3. Ich bin technisch sehr fit. Nicht 😂😂 seitdem ich hier schreibe, habe ich nichts geändert.

        Liken

      4. Ja, habe ich schon öfters erlebt… ich habe ein Bild gemacht, ich weiß, man kann in die Kommentare ein Bild einfügen, aber über das Smartphone finde ich es gerade nicht….

        Liken

      5. Guten Morgen Caro, (wenn es Dein Name ist?)
        der tote Link oder Deine Adresse ist einmal mit „Sonntagslaune“ und zum anderen mit „Sonntagslaunede“ verbunden, da liegt der Unterschied. Du kannst unter Einstellungen/Profil/Persönliche Einstellungen nachsehen, ob im Feld für Deine Blogadresse die korrekte eingetragen ist. (mit „de“ oder ohne „de“ hinter Sonntagslaune)
        Einen schönen Mittwoch und wenn es nicht klappt, schreibe gerne noch einmal. 😊 Olaf

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s